Jetzt unverbindlich anrufen: 0228 - 387 560 200

Wenn Sie eine Abmahnung erhalten haben, sind Sie bei uns genau richtig! Unsere Anwaltskanzlei vertritt zahlreiche Mandanten aus dem gesamten Bundesgebiet gegen Abmahnungen in unseren Rechtsgebieten. Die individuelle Beratung, der persönliche Kontakt und die zeitnahe Bearbeitung hat bei uns oberste Priorität. 

Abmahnung erhalten? Jetzt vom Anwalt prüfen lassen!

Unsere Anwälte haben Erfahrung mit der Verteidigung gegen Abmahnungen insbesondere in folgenden Rechtsgebieten: 

Abmahnung erhalten? So reagieren Sie richtig!

Wenn Sie eine Abmahnung erhalten haben, prüfen Sie zunächst was Ihnen genau vorgeworfen wird und bis wann Sie auf die Abmahnung reagieren sollen. Sollte die Frist bereits abgelaufen sein, ist dies kein Weltuntergang. Kümmern Sie sich aber schnellstmöglich darum, die Angelegenheit zu regeln. In solchen Fällen können Sie uns die Abmahnung auch direkt per E-Mail oder Fax zuschicken! Sie bekommen von uns innerhalb von 24 Stunden, regelmäßig noch am gleichen Tag, eine Rückmeldung!

Mit uns haben Sie den Kostenüberblick!

Haben Sie eine Abmahnung erhalten, sprechen Sie uns einfach unverbindlich für eine kostenlose Ersteinschätzung an. Wenn wir für Sie tätig werden sollen, haben Sie bei uns die Kosten unter Kontrolle. Unsere Anwälte geben im Vorhinein an, was wir für Sie tun können und was unsere Beauftragung kostet. 

Abmahnung erhalten? Was wir für Sie tun können!

Einen Anwalt zumindest um eine Ersteinschätzung zu bitten, verschafft nicht nur ein ruhiges Gewissen. Auch darüber hinaus kann der Anwalt hilfreich sein, wenn Sie eine Abmahnung erhalten haben. Denn die Abmahnung ist im gesamten Umfang zu prüfen. Einerseits tatsächlich, andererseits rechtlich. Insbesondere bei den Kosten kann der Anwalt prüfen, ob diese nicht (teils erheblich) reduziert werden können:

  1. Was wird vorgeworfen und ist das überhaupt berechtigt?
  2. Welche Kosten werden geltend gemacht, in welcher Höhe und warum? Bahnen sich Kosten an, die noch nicht geltend gemacht wurden? 
  3. Sie sollen Auskunft geben? Hier ist darauf zu achten, dass dem Gegner nicht zu viel aber auch nicht zu wenig mitgeteilt wird.
  4. Eine Unterlassungserklärung wird verlangt – doch in welchem Umfang? Hier ist besondere Vorsicht geboten und es gilt der Grundsatz: ungeprüft niemals unterschreiben, was von dem Abmahner vorgelegt wird! Anders als vielerorts zu lesen, bindet eine Unterlassungserklärung den Unterzeichner nicht „nur“ für 30 Jahre, sondern grundsätzlich ein Leben lang.  

 

Unsere Erfahrung bei Abmahnungen 

Abmahnungen sind ein gängiges Mittel, teilweise wird auch vom “Abmahnwahn” gesprochen. Unsere Anwälte haben jahrelange Erfahrung mit Abmahnungen etwa wegen unberechtigter Bildnutzungen, Filesharing, Abmahnungen von Konkurrenten wegen einem falschen Impressums, Irreführung von Verbrauchern, unberechtigter Markennutzung oder Fehlern in Datenschutzerklärungen. 

Wir halten uns stetig auf dem Laufenden – und versorgen Sie gleich mit! Neuigkeiten Rund um Abmahnungen erfahren Sie in unserem Blog. Hier berichten wir über aktuelle Entscheidungen oder geben grundsätzliche Hinweise.

Ihr Ansprechpartner

Florian Wagenknecht
E-Mail: wagenknecht@tww.law

Telefon: 0228 - 387 560 200
Newsletter abonnieren

Die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Eintragung in den Newsletter erfolgt primär auf Grundlage von Art. 6 I a) DSGVO wie in den Informationen zur Datenverarbeitung dargelegt.

Passende Blogbeiträge zum Thema "Urheberrecht":